Via de la Plata Unterkünfte

Falls du schon einen der Jakobswege gelaufen bist, sind die folgenden Informationen vermutlich nicht neu für dich. Abgesehen von der Info, dass die Herbergsdichte auf der Via de la Plata viel geringer ist, als auf dem bekannten Camino Francés. Die Etappen von Unterkunft zu Unterkunft sind viel länger (manchmal über 30 oder 35 Kilometer) und es gibt insgesamt weniger Herbergen.

Wenn die Via de la Plata dein erster Jakobsweg werden könnte, möchte ich dir nun noch ein paar Informationen zu den Pilgerherbergen geben. Denn vermutlich fragst du dich vor deinem ersten Camino: Was sind Pilgerherbergen? Wie läuft das ab? Was kostet das? Wie viele Betten sind da? Was muss ich noch wissen?

Pilgerherbergen sind im besten Fall wie ein Zuhause für den Pilger

Pilgerherbergen haben viele Vorteile und Annehmlichkeiten. Nach einem langen Pilgertag mit Wind und Wetter, darfst du dich freuen, wenn du deine Pilgerunterkunft erreichst und dich ausruhen kannst.

Vorteile von Pilgerherbergen gegenüber Hotels oder Pensionen:

  • Sie sind meist sehr günstig (5-12 Euro)
  • Du triffst dort andere Pilger und Gleichgesinnte
  • Du kriegst dort eine warme Dusche, kannst Wäsche waschen und hast ein Bett
  • Du bekommst manchmal sogar noch ein Abendessen oder/und Frühstück
  • Du bekommst Informationen für die nächste Etappe

Ohne Pilgerausweis darfst du in Pilgerherbergen nicht übernachten

Pilgerherbergen sind also eine echte Bereicherung. Damit dieser Service auch weiterhin gewährleistet werden kann und nicht irgendwelche Touristen den Pilgern die Betten wegnehmen, dürfen nur richtige Pilger dort übernachten.

Und das wird über den Pilgerausweis kontrolliert. Bestellen kannst du den Pilgerausweis bei den Jakobus-Gesellschaften (gibt es in vielen größeren Städten, einfach googlen) oder in manchen Online-Shops. Er ist auch in unserer Packliste mit aufgeführt.

Natürlich findest du entlang des Weges der Via de la Plata auch viele andere Unterkünfte wie Hotels oder Pensionen. Manchmal gibt es auch spezielle sogenannte „Pilger-Pensionen“, die besondere Preise für Pilger haben. Doch in der Regel kannst du davon ausgehen, dass Hotels und Pensionen wesentlich teurer sein werden, als Pilgerherbergen.

Die erste Unterkunft auf der Via de la Plata vorabbuchen?

Es kann beruhigend sein, wenn du die erste Nacht für deine Ankunft schon vorab gebucht hast. Generell ist es so, dass das „Pilger-Feeling“ viel von der Freiheit und Spontanität lebt, dass du eben nicht alles vorgeplant hast. Dass du morgens oder tagsüber entscheiden kannst, wie weit du pilgerst und wo du einkehrst.

Für die erste Nacht kann es jedoch durchaus sinnvoll sein, eine Unterkunft vorab gebucht zu haben. Denn die teils lange Anreise und der erste Tag ist – vor allem für Pilgerneulinge, aber auch für „alte Hasen“ – oftmals aufregend und manchmal auch anstrengend. Da kann es helfen, wenn man sich nach der Ankunft nicht noch durchschlagen muss, um eine Unterkunft zu finden.

Teile dies mit Freunden, die auch pilgern möchten: